Mühlheim, 20.09.2015

Liebe Schachfreunde,

die Main-Vogelsberg-Schachjugend bietet in Anlehnung an Ziffer 3.2. („Förderkader“) des DSB-Rahmentrainingsplans auch in diesem Jahr wieder ein Bezirkskadertraining an, das sich an alle talentierten Schachspieler/-innen zwischen ca. 9 und 12 Jahren wendet. Nachfolgend die Ausschreibung zu den ersten beiden Lehrgängen:

 

1. Dem Orang-Utan den Zahn ziehen. Mit Schwarz gegen seltene Eröffnungen

 

Beschreibung: Fast alle werden das kennen: Wir bereiten uns gewissenhaft auf die nächste Partie vor, lernen Hauptvarianten bis zum 20. Zug in- und auswendig – und dann packt unser Gegner freudestrahlend 1. b4 (die sogenannte Orang-Utan-Eröffnung) aus! Wie man darauf und weiteren seltenen Eröffnungen (z.B. 1. b3, d3 oder g3) mit geringem Lernaufwand reagieren kann, das wollen wir u.a. anhand eines universellen Aufbaus, dem Londoner System, erarbeiten.

 

Orang-Utan

 

Referenten:             C-Trainer Alexander Kempf, C-Trainer Christopher Overbeck

Termin:                     Samstag, 7. April 2018, 10:30 – 16:30 Uhr

Ort:                             Spiellokal des 1. Hainstädter SC 1950 (Hauptstraße 82, 63512 Hainburg-Hainstadt)

 

 

 2. Effekte Variantenberechnung / Wichtige Turnierregeln für die Praxis

 

Beschreibung: Nicht nur beim Aufbau eines Eröffnungsrepertoires gilt es ökonomisch zu planen, auch während eines langen Opens sollten Kräfte geschont werden. Dazu gehört es, Varianten möglichst exakt und schnell (vor Allem: nicht dieselben Varianten mehrfach) durchzurechnen. Großmeister Kotow hat dazu ein Modell vorgestellt, das wir im ersten Teil einüben wollen. Vielleicht sind die „Kandidatenzüge“ ein Begriff…

Im zweiten Teil des Lehrgangs wollen wir uns mit nützlichen Turnierregeln beschäftigen. Wie häufig ist es z.B. vorgekommen, dass ein Gegner uns „über die Platte heben“ will, obwohl die Partie mit normalen Mitteln nicht zu gewinnen ist. Wer den Anhang III.5 der Fide-Regeln kennt, wird an dieser Stelle beim Schiedsrichter einen berechtigten Antrag auf Remis stellen, wenn er weniger als zwei Minuten Restbedenkzeit hat und so einen halben Punkt retten.

 

Kotow: Kandidatenzüge
Kotow: Kandidatenzüge

 

Referenten:             C-Trainer Alexander Kempf, C-Trainer Christopher Overbeck, NSR Stefan Jäger

Termin:                     Samstag, 28. April 2018, 10:30 – 16:30 Uhr

Ort:                             Spiellokal des 1. Hainstädter SC 1950 (Hauptstraße 82, 63512 Hainburg-Hainstadt)

 

 

Organisatorisches:

 

Anmeldung an die oben im Briefkopf genannte Adresse. Die Kadergebühr beträgt pro Termin 12,- € und ist auf folgendes Konto der MVSJ vorher zu überweisen: IBAN: DE29 5075 0094 0008 0078 23, Verwendungszweck: Kader 2018. Mittags wird Essen beim Italiener bestellt. Daher bitte ausreichend Kleingeld mitbringen.

 

Die Teilnahme ist freiwillig und steht allen Spieler/-innen auch aus anderen Verbänden/Bezirken offen. Termine können einzeln besucht werden. Die Teilnehmer/-innen sollten über das Stadium der Regelkenntnisse hinaus sein und eine Leistungssteigerung erkennen lassen.

 

Bei Bedarf und Interesse können in Absprache mit den Trainern Hausaufgaben zur Nachbereitung bearbeitet werden.

 

Folgende Literatur/Software wird empfohlen:

  1. Abo der Zeitschrift Jugendschach
  2. Stappenmethode Band 2 – 4 (alternativ: Brackeler Schachlehrgang)
  3. Fritz & Fertig

 

 

Mit freundlichen Grüßen

Christopher Overbeck

  

Fotos: https://pixabay.com/de/primat-affe-orang-utan-ausdruck-460871/; Samarian, Sergiu: Das systematische Schachtraining, Zürich 1995, S.122.