Mühlheim, 20.09.2015

Vom 13. März bis 4. Juli 2021 bietet der HSV einen Lehrgang zur C-Trainerausbildung, C-Fortbildung sowie B-Fortbildung an. Die ersten beiden Wochenenden werden voraussichtlich nicht als Präsenzveranstaltung in Gladenbach, sondern online durchgeführt. Ausschreibung unter http://www.hessischer-schachverband.de/referate/ausbildung/c-trainer-b-trainer/ausschreibung-c-trainerlehrgang-c-fortbildung-und-b-fortbildung-2021-in-hessen/view

Christopher Overbeck, Referent für Öffentlichkeitsarbeit

Liebe Schachfreunde,

die zwischenzeitlich für 6. bzw. 13.3. anberaumte Fortsetzung der Saison wird nicht stattfinden können. Der Vorstand berät noch über das weitere Vorgehen und wird sich demnächst nochmal melden.

 

Mit freundlichen Grüßen,

Dennis Hankel, MVS-TLfM

 

 

Liebe Schachfreunde,

das Jahr 2020 nähert sich seinem Ende.

Die SARS-CoV-2-Pandemie bestimmt seit März unser aller Alltag,
dementsprechend ist das Schach auch nicht außen vor. Noch ist nicht mit
Bestimmung abzusehen, wann wieder in einem normalen Umfang Begegnungen
am Schachbrett möglich sein werden. Sicherlich hat der eine oder andere
Schachfreund die Möglichkeit des Online-Schachs genutzt, dies kann aber
kein vollwertiger Ersatz zur Begegnung von Angesicht und Angesicht sein.

Wie das Schach und auch seine Organisationen (insbesondere die Vereine,
die ja die Basis bilden) nach dieser Krise aussehen werden (und wann sie
beendet sein wird), kann man aktuell noch nicht vorhersagen. Ich bin
aber guten Mutes, daß der Spielbetrieb im Sommer wieder starten kann.

Mir bleibt auf diesem Wege allen denen zu danken, die sich in diesen
herausfordernden Zeiten für das Schach im Bezirk engagiert haben, seien
es die Vereine mit ihren Vorständen als auch dem Bezirksvorstand; und
auch den Schachfreunden, die – obwohl es zurzeit keinen Spielbetrieb
gibt – ihren Vereinen die Treue halten.

Der Bezirksvorstand wünscht allen Schachfreunden und ihren Familien ein
gesegnetes Weihnachtsfest, kommen Sie gut ins neue Jahr! Mögen Sie und
Ihre Angehörigen diese Zeit gesund überstehen.

Andreas Filmann
1. Vorsitzender
Main-Vogelsberg-Schachverband e. V.
Bruchköbel, den 20 Dezember 2020

Liebe Schachfreunde,

nachdem das MVS-Online-Turnier 2020 erfolgreich verlaufen ist und seitens der Teilnehmer der Ruf nach einer Neuauflage laut wurde, wollen wir auch dieses Jahr wieder ein Online-Schachturnier anbieten. Dieses Turnier soll es allen Schachfreunden ermöglichen, ernsthafte Partien mit langer Bedenkzeit gegen namentlich bekannte Gegner zu spielen. Gleichzeitig besteht damit auch die Möglichkeit, sich für die hoffentlich bald wieder stattfindenden Präsenzturniere und Mannschaftskämpfe in Form zu halten oder wieder in Form zu bringen.
 
Alle Details finden sich in der beigefügten Ausschreibung.
 
Wie zuletzt Ende 2020 soll auch das Online-Turnier 2021 über lichess stattfinden. Wer Fragen dazu oder dem Turnier allgemein hat, dem stehe ich gerne unter tlfe@main-vogelsberg-schachverband.de zur Verfügung.
 
Ich freue mich auf hoffentlich zahlreiche Anmeldungen!

Christian Hochmuth, TLfE im MVS

Gerade einmal acht Spieler meldeten sich zu dem Versuch an, „ernsthafte“ Normalschachpartien über das Internet gegen namentlich bekannte Gegner zu spielen. Trotz der wenigen Anmeldungen wurde das Turnier durchgeführt.

Nach den geplanten fünf Runden gewann Jonas Nickel mit 4,5 Punkten vor Helmut Kaufmann und Sven Griesfeller mit je 3,5 Punkten.

Wie in der Ausschreibung angekündigt wurde ein Präsent verlost. Über einen Schachkalender mit Taktikaufgaben kann sich Oliver Dahlheimer freuen.

Insgesamt kann das Online-Turnier als gelungen angesehen werden. Kein Teilnehmer verließ das Turnier vorzeitig, dem Turnierleiter wurde keine einzige abgesagte Partie und kein Betrugsvorwurf bekannt. Im Anschluss an das Turnier begrüßten die Teilnehmer mehrheitlich die Möglichkeit, auf diese Weise Partien mit langer Bedenkzeit zu spielen und sprachen sich für ein weiteres Turnier gleicher Art aus. Dies wird aber von der Teilnehmeranzahl abhängen.

 

Allen Schachfreunden eine schöne Adventszeit!

  

Christian Hochmuth, TLfE